Vita

Größe: 176 cm
Augen: grün
Haare: dunkelblond
Spielalter: 30 bis 40
Sprachen: Deutsch, Plattdeutsch, Englisch
Idiom: Hamburgisch

……………………………………………………………….

Filmographie:

2017  ZAHRA Staffel 1 (Serie, ZDF – durchgehende Rolle als Redakteur) Regie: Richard Huber  I  BAD COPS (Prime-Time-Serie, RTL – Episodenauftritt)

2015  DIRK (Kurzfilm, Hauptrolle) Regie: Marianne Florey  * nominiert für den Krimi Nordica Award

2013  ALBTRAUM (Kurzfilm, Nebenrolle) Regie: Uwe-Michael Wiebking und Tim Svenson  I  EXPEDITION WATERKANT (Videoreiseblog, Moderation)

2011  DAS FOTO (Kurzfilm, Hauptrolle und Regie)  * nominiert für die Kurzfilmrolle Heide  I  VIER TAGE IM MAI (Kinofilm, Soldat) Regie: Achim von Borries 

2010  SCHWERKRAFT (Kurzfilm, Hauptrolle) Regie: Gerrit Quast  I  FARBEN (Musikvideo, Hauptrolle) Regie: Gerrit Quast

2009  DIE VERNISSAGE / RUNAWAY / DER ANFANG / 99 TAGE  (Kurzfilme, jeweils Hauptrolle und Regie)

……………………………………………………………….

Kurztext:

Für Tim steht schon früh fest, dass er einmal Künstler und Schauspieler sein wird. Er ist Kindermodel, singt und spielt im Schultheater, tanzt in einer Streetdance-Formation und absolviert als Teenager Praktika in Filmproduktionsfirmen. Bevor er sich als Darsteller in Kurzfilmen etablieren kann, fällt ihm 2003 ein Künstlerleben als Maler, Zeichner und Kalligraf zu. Ein umtriebiger und aufreibender Zeitabschnitt beginnt, in dem er sich autodidaktisch immer weitere Felder erarbeitet. Später bloggt Tim erfolgreich, dreht selbst Kurzfilme und vertieft sich in seine schauspielerische Weiterentwicklung.
Die erste eigene Einreichung bei einem Kurzfilmfestival gelingt auf Anhieb: „Das Foto“ läuft 2011 im Wettbewerb der Kunstgriffrolle in Heide. Der Film entsteht ohne Budget und Crew innerhalb von nur drei Tagen. Der Kurzfilm „Dirk“, in dem er die Hauptrolle spielt, wird 2015 für den Krimi Nordica Award nominiert. Bald sieht man Tim auch in kleinen Rollen in Kinoproduktionen und Fernsehserien. 2017 gehört er zu den vom NDR und vom Ohnsorg-Theater nominierten Autoren des niederdeutschen Literaturwettbewerbs „Vertell doch mal“. Damit rückt das Schreiben weiter in den Vordergrund, derzeit arbeitet Tim an seinem ersten Roman. In Sachen Film konzentriert er sich inzwischen nur mehr auf die Schauspielerei. Tim Svenson arbeitet auch als Texter und Autor, ist verheiratet und lebt in Hamburg.

 

Even as a child Tim knows, that he will be an artist and actor and want to make films. He is a child model , singing and playing in the school theater , dancing in a street dance lineup and completes internships in film production companies as a teenager. But bevor he works on camera, a coincidence has given him a life as a painter and calligrapher. A go-getting and exhausting period starts , where he constantly brought up new skills as a self-taught person. He bloged successfully, attended film seminars, organizes short film screenings and finally delves into his acting and singing further. Soon, Tim is also seen in small roles in television series and movies. In 2017 he is nominated for a well-known author competition and begins to work on his first novel. Tim Svenson is married and lives in Hamburg in Northern Germany.

 

Favicon7ECK©TimSvenson